Nährstoffmangel

Vitamin-D-Mangel – trotz Sonnenlicht unterversorgt?

Sonnenstrahlen, die unsere Nase kitzeln, lassen nicht nur unser Herz aufgehen. Sie dringen auch tief unter die Haut und versorgen uns mit einem ganz besonderen Vitalstoff - dem fettlöslichen Vitamin D. Vitamin D ist jedoch kein Vitamin im eigentlichen Sinn. Genau genommen ist es die Vorstufe eines Hormons und das einzige Vitamin, das wir Menschen bei Sonnenlicht selbst bilden können. Lange Zeit wurde das „Sonnenvitamin“ hauptsächlich mit gesunden Knochen in Verbindung gebracht. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten zwei Jahrzehnte sprechen Vitamin D jedoch eine wichtige präventive Rolle in der Gesunderhaltung des gesamten Organismus zu. Das spiegelt sich auch im Aufbau des Körpers wieder, der in mehr als 35 Gewebe über „Andockstellen“ für das Sonnenvitamin verfügt.